Liebe Kunden,
aufgrund der aktuellen Corona-Situation kann sich die Auftragsabwicklung in einzelnen Fällen ggf. verzögern.
Ihr Team von KACHELMANN CERAMIK
Shopauskunft
5.00 / 5,00 (1 Bewertungen)
Shopauskunft_logo

Shopauskunft

5.00 / 5,00
1 Bewertungen
Shopauskunft 5.00 / 5,00 (1 Bewertungen)

Bedienerfreundlichkeit
Produktsortiment

Preisgestaltung
Bestellabwicklung

Lieferung
Service und Support

Der Putzer
16.02.2022

So gelingt es auch mit Fliesen: Barrierefreies Bauen und Wohnen

08.06.2022 11:00
Modernes Badezimmer mit freistehender, ovaler Badewanne und barrierefreien Fliesen in metallisch glänzenden Steinfarben.

Die bekannte Redewendung „Heute schon an morgen denken“ sollten Sie bei der Planung von Wand- und Bodenbelägen definitiv berücksichtigen. Der Grund ist simpel: Ansprüche und vor allem Bedürfnisse ändern sich im Laufe eines Lebens. Achten Sie also schon bei der Bauplanung darauf, den Wohnraum so zu gestalten, dass Sie ihn mit kleinem Aufwand verändern und an Ihre Anforderungen anpassen können. Barrierefreies Bauen bedeutet heutzutage auch, bewusst mit Baumaterialien umzugehen. Fliesen sind diesbezüglich relativ flexibel. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie bei der Planung Ihres Bauvorhabens achten sollten.

Hintergrundwissen zur Barrierefreiheit

Bodenbeläge sind dann barrierefrei, wenn sie für Rollstühle, Rollatoren, Gehhilfen und Kinderwagen geeignet sind. Sie sollten rutschhemmend, ohne Probleme „berollbar“ und fest verlegt sein.

Küche mit stufenlosem Rundbogenzugang zum Wohnbereich und einem Fliesenbelag in Holzoptik.
Schwellenlose bzw. barrierefreie Übergänge von einem Raum zum anderen machen Ihnen das Leben leichter

Übrigens: „Barrierefreiheit“ heißt nicht, dass Wohnraum nur für Mobilitätseingeschränkte oder ältere Personen gestaltet wird. Das Gegenteil ist der Fall.

Jeder, der auf Komfort Wert legt, wird die Vorteile eines barrierefreien Umfeldes ebenfalls zu schätzen wissen. Denn eigentlich heißt das alles ja nur, dass sämtliche Wohnbereiche leicht zugänglich sind. Auch Familien mit kleinen Kindern profitieren von schwellenlosen Duschen oder Badewannen und erleichtern sich das Zusammenleben. So können Unfälle verhindert werden und die Reinigung, Pflege sowie Instandhaltung gelingt viel einfacher. Noch ein wichtiger Vorteil: Eine Wohnung oder ein Haus, das nach den empfohlenen DIN-Vorschriften ausgestattet wurde, bietet für lange Zeit Sicherheit. Denn Bewohner können ihre vier Wände bis ins hohe Alter selbstständig nutzen. Zudem sparen Sie später richtig Geld und Zeit, weil Sie eben nichts mehr umbauen müssen.

Außerdem liegen etwa begehbare Duschen im Trend und bringen Spa-Feeling in Ihr Zuhause.

Schwellenlos & barrierefrei mit Fliesen

Gerade Fliesen kommt beim barrierefreien Bauen eine enorme Bedeutung zu, da Fliesen eine breite Palette an Materialien, Farben, Dekoren sowie Eigenschaften bieten. So bedienen die Wand- und Bodenbeläge jeden Geschmack, wenn es um stilvolle, attraktive und trotzdem sichere Raumgestaltung geht.

In einem Badezimmer sieht man die Voraussetzungen für ein barrierefreies Wohnkonzept am besten, denn Stolperfallen und ein nasser Boden können schnell gefährlich werden. Trittsichere und rutschhemmende Fliesen der Klasse R9 und R10 sind deshalb wirklich notwendig. Vorteilhaft ist, dass es viele Bodenfliesen sogar in unterschiedlichen Rutschhemmklassen gibt. So müssen Sie nicht auf einen einheitlichen Fliesenboden verzichten, auch wenn in der Dusche selbst beispielsweise Fliesen mit besserer Rutschhemmung verlegt werden sollen.

Noch ein Tipp: Wenn es um eine barrierefreie Gestaltung geht, steht oft auch die Installation einer Sitzbank in der Dusche zur Debatte. Verflieste Sitzbänke können da eine Lösung sein und Ihnen den Einbau von Klappsitzen später ersparen. Diese Variante ist praktisch als Ablage, eignet sich als Sitzfläche und sieht wesentlich ästhetischer als Klappsitze aus. Denn Fliesen können zu einem wahren Highlight werden: Die Duschzone kann zum Beispiel mit Mosaikfliesen gestaltet werden. Durch die Verwendung dieser kleinen Formate kann zum einen die Sitzbank mit Rundungen (also ohne eventuelle Kanten) ausgearbeitet werden. Zum anderen erhöht sich die Rutschhemmung der Duschfläche.

Richtlinien zur Barrierefreiheit

Vorausschauendes Gestalten von Wohnraum heißt also, Ihre Wohnung oder Ihr Haus so auszustatten, dass Menschen mit und ohne Beeinträchtigung eigenständig sowie komfortabel darin leben können. Für barrierefreies Bauen gibt es verschiedene Regeln und Vorschriften, diese finden Sie im Detail hier beschrieben.

Wir helfen Ihnen diesbezüglich mit der richtigen Beratung gern weiter und unterstützen Sie bei der barrierefreien Gestaltung. Fragen Sie uns einfach.